Kunsttherapie
Bilder, die aus den Tiefen des seelischen Erlebens auftauchen, haben Menschen schon immer berührt, ob in
Form von Träumen, Märchen oder gemalt. Kunsttherapie fördert die Wahrnehmung innerer Vorgänge, denn das Bild
wird zum Spiegel der Seele und hilft, inneres Erleben sichtbar zu machen. Sie bietet eine kreative Form der
Selbsterfahrung, fördert die Entspannung und ermöglicht hilfreiche Umgangsweisen mit Ängsten und Belastungen
auszuprobieren und Selbstsicherheit zugewinnen. Sie hilft Widersprüchliches aufzudecken, zu vermitteln, zu trösten
und zu stärken.


Was ist Kunsttherapie? (Def. nach DFKGT)

Kunsttherapie fördert die Fähigkeit des Menschen, seine Umwelt über die Sinne wahrzunehmen und zu begreifen.
Sie entspricht dem tiefen Bedürfnis des Menschen, sich gestalterisch auszudrücken, und damit mit sich und anderen
in Kontakt zu treten. Auf der Basis einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung werden innere Prozesse durch
kreatives Gestalten sichtbar gemacht. Sowohl der Gestaltungsprozess selbst, wie auch die entstandenen Werke
dienen als „Anschauungs-Proberaum“, in welchem Handlungen und Denkweisen betrachtet und evtl. Weiterentwickelt
werden können. Im kunsttherapeutischen Prozess können kreative Ressourcen neu entdeckt, Selbstheilungskräfte
mobilisiert sowie vielfältige Veränderungsprozesse angeregt werden.

Startseite.Über mich.Auftragsarbeiten.Bildergalerie.Kinder-Malkurse.Jugend-Malkurse.Erwachsenen-Malkurse.Supervision.Kunsttherapie.Forum ARTig.
„Das innere Bild ist der direkte Zugang zum inneren und echtem Wesen des Menschen.“